Unsere Schule: Schwerhörigenschule Wien

 

Kinder sind so unterschiedlich wie die Blätter eines Baumes. Um jedem Kind gerecht werden zu können und die Persönlichkeit entwickeln zu können, muss der Unterricht offen gestaltet werden.

Die Schwerhörigenschule versteht sich als eine integrative Schule. An unserer Schule lernen hörende und schwerhörige Kinder zwischen 6 und 15 Jahren gemeinsam. Jedes Kind hat Anspruch auf eine individuelle Förderung, daher wird großer Wert auf eine offene Unterrichtsform (wie zB Arbeit mit Wochenplänen, Projektarbeit, Freiarbeitsphasen, Stationentage etc.) gelegt. Den Kindern werden unterschiedliche Lernangebote im Unterricht unterbreitet, damit ihnen eine größtmögliche Förderung angeboten werden kann und sie sich individuell entfalten können.

 

Es gibt an der Schwerhörigenschule folgende Schulsparten: 

  • Vorschulklasse
  • Volksschul-Integrationsklassen
  • Volksschulklassen
  • traditionelle Schwerhörigenklassen
  • Sonderschulklassen
  • Neue Mittelschulklassen sowie
  • Neue Mittelschul-Integrationsklassen
  • Polytechnische Klassen